Chevalier

Tal R

Künstlerbuch mit 96 einfarbigen Original-Linolschnitten von Tal R?
Broschur, 98 Seiten, 24x32 cm, Auflage 1000
Erschienen 05/2009
ISBN 978-3-941601-02-4

Der Titel des Linolschnittbuchs „Chevalier“, im deutschen Herrenreiter oder üblicher: Ritter, lässt einige Assoziationen zu: vom letzten Scharfrichter Frankreichs Marcel Chevalier (geboren 1921), der diesen Posten bis zur Aufhebung der Todesstrafe 1981 innehatte und im Hauptberuf Buchdrucker war, über Franz von Papen (1879-1969), Vizekanzler im ersten Kabinett Hitlers, der von seinen Feinden und Konkurrenten den bekannten Spottnamen „Herrenreiter“ erhielt bis zu dem französischen Schaupieler Maurice Chevalier (1888-1972), der häufig in Uniform auf der Leinwand zu sehen war.
Die Uniform ist in Tal Rs Künstlerbuch auch das immer wiederkehrende Element, manchmal nur die napoleonisch anmutende Militärjacke als solche, öfter auch mit dem dazugehörenden Soldaten, manchmal auch wilhelminisch, mit Säbel und unterschiedlichsten historisch-militärischen Kopfbedeckungen ausgestattet. Diese militärischen Chevalier-Darstellungen wechseln sich ab mit teilweise naiv-groben Stilleben, kindlich gezeichneten Frauen und Tieren und spiegelverkehrten, kommentierenden Schriftzügen.

70.00 €  
Inkl. MwSt, ggf. zzgl. Versandkosten