Der 15. Januar 1919 war ein Mittwoch

Ute Richter

Künstlerbuch im Zeitungsformat mit schwarz-weißen Abbildungen im Rollenoffsetdruck, gestaltet von Kay Bachmann
mit Texten von Dietmar Dath und Britt Schlehahn (dt.)
Zeitung, 32 Seiten, 40x57 cm, Auflage 5000
Erschienen 10/2017
ISBN 978-3-945111-42-0
Vorschau (PDF)

Die Zeitung enthält neun Poster der Künstlerin Ute Richter und den Text "Vorkriegslogik oder Rosa Luxemburg trifft Stanislaw Lesniewski" von Dietmar Dath.

Der 15. Januar 1919 ist der Tag der Ermordung der Kommunistenführerin Rosa Luxemburg durch rechtsradikales Militär. Mit ihrem Zeitungsprojekt stellt Ute Richter jedoch nicht Rosa Luxemburg, die Kämpferin vor, sondern die Pflanzensammlerin. Es zeigt grob gerastert und stark abstrahiert 6 von 370 Pflanzen aus Rosa Luxemburgs 17 Hefte umfassendem Herbarium. Dieses galt lange als verschollen und tauchte 2009 in einem Warschauer Archiv wieder auf. Luxemburg wollte ursprünglich Botanikerin werden. Aus der Beschäftigung mit Pflanzen, mit den Strukturen der Natur, bezog sie immer wieder Kraft.
Bedeutet die Hingabe an Natur und Landschaft schon einen Rückzug oder gar den Verrat des gesellschaftlichen Auftrags? Ein Zitat von Heiner Müller markiert den Kontext der Arbeit und schlägt den Bogen von der Geschichte in die Gegenwart: "Der Terror von dem ich schreibe kommt aus | Deutschland".

Hinweis: Das Künstlerbuch ist im Rollenoffset auf Zeitungspapier gedruckt. Eine geringe Alterungsbeständigkeit (z.B. Vergilben mit der Zeit) sowie geringere Festigkeit (z.B. Knicke entlang der Kanten) sind produkttypische Eigenschaften und stellen keine Mängel dar.

(Fotos links: André Matthei)

10.00 €  
Inkl. MwSt, ggf. zzgl. Versandkosten